Veranstaltungen

Ergebnis der Kirchenvorstandswahl 2015

 

Bei der Kirchenvorstandswahl am 14./15. November 2015 wurden gewählt:
(Reihenfolge nach erreichter Stimmenzahl bzw. alphabetisch)

  • Sascha Kisters (186 Stimmen)
  • Hans Berg (170 Stimmen)
  • Cordula Riedel (162 Stimmen)
  • Heinz Kindel (125 Stimmen)
  • Reinhard Martinet (125 Stimmen)

Zum Ersatzmitglied wurde gewählt:

  • Dr. Joachim Römelt (99 Stimmen)

Einsprüche gegen die Wahl können nur innerhalb von 14 Tagen nach dem Wahlsonntag am 15.11.2015 schriftlich unter Angabe der Gründe bei dem bisherigen Kirchenvorstand der Kirchengemeinde eingereicht werden. Maßgebend für die Einhaltung der Frist ist der Tag des Eingangs.

 

 

 

Liebe Gemeindemitglieder,
 
im November 2015 endet die Amtszeit von fünf Mitgliedern des Kirchenvorstandes. An dieser Stelle möchte ich Frau Cordula Riedel und den Herren Hans Berg, Heinz Kindel, Reinhard Martinet und Gottfried Parzer für ihr Engagement in ihrer nun dem Ende entgegengehenden Amtszeit danken.
Im Gesetz über die Verwaltung des katholischen Kirchenvermögens vom 24.07.1924 heißt es: "Der Kirchenvorstand verwaltet das Vermögen in der Kirchengemeinde. Er vertritt die Gemeinde und das Vermögen." Dies bedeutet konkret, dass der Kirchenvorstand, bestehend aus 10 gewählten Mitgliedern und mir als Vorsitzendem, unter anderem die Verantwortung für alle Gebäude (z.B. Kirchen- und Versammlungsräume), für die Finanzen, aber auch in den Personalangelegenheiten zu tragen hat. Die gewählten Mitglieder übernehmen diese Aufgaben, von denen viele Menschen in der Pfarrei profitieren, ehrenamtlich. Sie spenden der Kirchengemeinde Ihre Zeit und Ihre Kompetenzen. Unterstützt werden sie dabei von der Rendantur Bonn, der kirchlichen Finanz- und Vermögensverwaltung.
Um das Engagement der Kirchenvorstandsmitglieder wertzuschätzen und diese zu stärken, bitte ich sie nachdrücklich, bei der Kirchenvorstandswahl am 14./15.11.2015, ihre Stimmen abzugeben – sei es in einem der Wahllokale oder per Briefwahl.
Ab der 2. Oktoberwoche werden in den Schaukästen die jeweiligen aktuellen vorgeschriebenen Aushänge zu finden sein. In den Messen wird immer wieder auf diese hingewiesen werden.
Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Pfarrgemeinde ‚St. Rochus und Augustinus‘, die am Wahltag 18 Jahre alt sind, seit einem Jahr in der Gemeinde wohnen und in der Wählerliste stehen. In der Woche nach dem 11.10. können Sie während der Öffnungszeiten des Pastoralbüros prüfen, ob Sie in der Wählerliste eingetragen sind. Einsprüche gegen die Liste sind bis zum 18.10.2015 möglich. Ferner finden Sie ab dem 10.10.2015 in den Schaukästen eine Liste von Gemeindemitgliedern, die sich auf Anfrage des Wahlausschusses breiterklärt haben, für den Kirchenvorstand zu kandidieren. 


Pfr. Jörg Harth