Termine

Pfingstnovene 2018

Do-Sa., 10.-19.05.2018

jeweils 19-19:30 Uhr

 

Orte: 


Fr 11.05. Matthäikirche

Gutenbergstr. 10
„Gott als Geheimnis“


Sa 12.05. St. Rochus

Rochusstr. 223
„Geheimnis der Schöpfung“


So 13.05. St. Augustinus

Gottfried-Kinkel-Str. 11
„Geheimnis Mensch“


Mo 14.05. Kapelle des Malteser Krankenhauses
von-Hompesch-Str. 1
„Geheimnis der Sünde“


Di 15.05. Johanniskirche

Bahnhofstr. 63
„Geheimnis der Liebe“

 

Mi 16.05. St. Edith Stein

Borsigallee 27
„Geheimnis der Begegnung“


Do 17.05. St. Markus

Fahrenheitstr. 7
„Geheimnis des Leidens“


Fr 18.05. Emmaus-Kirche

Borsigallee 25

mit Agapefeier
„Geheimnis des Todes“


Sa 19.05. Martin-Bucer-Haus

Stresemannstr. 28
„Geheimnis des Lebens

Ökumenische Pfingstnovene

 

Neun Mal haben sich im vergangenen und diesem Jahr an den Tagen vor dem Pfingstfest evangelische und katholische Christen in den neun Kirchen und Kapellen in Duisdorf und auf dem Brüser Berg zum Gebet um den Heiligen Geist versammelt. Die Pfingstnovene war für viele eine intensive religiöse Erfahrung. Deshalb laden die evangelischen und katholischen Gemeinden auch in diesem Jahr unter dem Motto: „Unsichtbares Sehen“  dazu ein:
Vom 10. Mai bis zum 19. Mai 2018, also an den neun Tagen vor dem Pfingstfest, kommen wir reihum in den Kirchen und Kapellen unseres Bereiches zu kurzen Abendandachten zusammen.


Wir beten um den Geist Gottes. Wie die Jüngerschar Jesu, die die Tage vor dem Pfingstereignis „zusammen mit den Frauen und mit Maria, der Mutter Jesu, und mit seinen Brüdern in einmütigem Gebet“ verbrachte (Apg. 1,14), hoffen wir darauf, dass Gottes Geist uns bewegt und ermutigt, für die Botschaft Jesu einzustehen und sie als lebensprägende Kraft zu erfahren. Gerade in den Umwälzungen unserer Tage bewegt Christen die Sehnsucht nach neuen Wegen, das Evangelium zu leben, Kirche und Welt zu gestalten. Das wird nur gelingen, wenn wir offene Ohren für Gottes Wort haben und den Glauben neu (und vielleicht tiefer als bisher) entdecken.